Nürnberg, 01.02.2017: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 1 ein Nahversorgungszentrum mit über 3.600 m² Gesamtmietfläche in Großefehn (Niedersachsen) mit einem Combi Verbrauchermarkt als Ankermieter von der Bünting Unternehmensgruppe aus Leer erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei ca. 5,5 Millionen Euro.

Das 1981 erbaute Nahversorgungszentrum wurde 2016 umfassend erweitert und revitalisiert. Im Zuge der baulichen Maßnahmen wurden der Ladenbau und die Fassade des Objekts modernisiert und optisch ansprechender gestaltet. Mietflächen wurden zusammengelegt, erweitert und optimiert, so dass ein attraktiver Mietermix entstanden ist.

Der Combi-Verbrauchermarkt wird im Zuge der Übergabe des Objekts einen neuen Mietvertrag für weitere 18 Jahre abschließen. Die weiteren Mieter Harms Schmuck und Optiker Lenk haben im Zuge der Modernisierung des Objekts ebenfalls bereits neue, langfristige Mietverträge über 12 Jahre abgeschlossen.
Der Combi-Verbrauchermarkt bildet den Einkaufsmittelpunkt der Gemeinde Großefehn und liegt in unmittelbarer Nähe zu Wohngebieten. Der Markt ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und verfügt über 176 PKW-Stellplätze.
Der GRR German Retail Fund No. 1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ wird mit 300 Mio. Euro in diesem Jahr voll investiert sein. Im Portfolio wird gemessen an den Mieteinnahmen ein Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern von etwa 70 Prozent angestrebt. Erworben werden Immobilien im Bereich von drei bis 15 Mio. Euro, die langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Der Immobilienfonds ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert und richtet sich an deutsche institutionelle Anleger. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert.

Vermittelt wurde die Transaktion durch die Grüneberg Property GmbH aus Düsseldorf.
Bei der Transaktion wurde die GRR Group von der Kanzlei ARNECKE SIBETH in München begleitet. Die technische Beratung wurde durch die Beratungsgesellschaft Schuster Real Estate Consultants (SREC) aus Ansbach durchgeführt.

Ein Foto des Nahversorgungszentrums Großefehn (Niedersachsen) können Sie hier herunterladen

Grossefehn_neu
Teilen