Nürnberg, 18.10.2016: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 2 ein real,- SB-Warenhaus mit etwa 13.000 m² Gesamtmietfläche in Cuxhaven (Niedersachsen) erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei 23,6 Millionen Euro. Es handelt sich damit um den größten Immobilienkauf der GRR Group. Erst im Juli hatte die GRR Group das Fachmarktzentrum ZIM in Zirndorf für 23 Millionen Euro übernommen. Investments in dieser Größenordnung sollen auch zukünftig verstärkt angegangen werden.

Die Einzelhandelsimmobilie innerhalb des einem Schiff nachempfundenen Baukörpers weist einen attraktiven Branchenmix und hohe Funktionalität auf. Das komplette Gebäude ist seit Oktober 2002 an real,- zu marktüblichen Konditionen vermietet. Weitere Mieter am Standort sind unter anderem Reno, McDonalds, O2, Reiseland, eine Bäckerei und eine Apotheke.

Das Grundstück liegt unmittelbar an der Hauptdurchfahrtsstraße (B 73) der Stadt und ist somit sehr gut mit dem PKW erreichbar. Geparkt werden kann auf 490 Stellplätzen sowohl ebenerdig vor dem Gebäude als auch auf dem als Parkdeck ausgebauten Dach. Der im Norden befindliche Yacht-/Fischereihafen sowie Produktions- und Lagerstätten, Restaurants, Hotels, Ladengeschäfte für Yachtbedarf und öffentliche Einrichtungen (ARGE Jobcenter) in unmittelbarer Nähe sorgen für eine hohe Passantenfrequenz. Bahnhof und Busbahnhof sowie die Innenstadt befinden sich unweit des Standorts. Im Westen liegt ein Mischgebiet mit Ein- und Zweifamilienhäusern, Bürogebäuden und Gewerbebetrieben. Aktuell stehen große Teile des Hafens zum Verkauf. Auf dem 58.000 m² großen Areal sollen die traditionelle Fischereiwirtschaft, Einzelhandel sowie touristische Angebote verknüpft und das Gebiet nördlich der Innenstadt zusätzlich belebt werden. Dadurch wird die Lage des Objekts weiter aufgewertet.

Der Immobilienfonds GRR German Retail Fund No. 2 ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert. Der Schwerpunkt der Investitionen des offenen Immobilien Spezialfonds liegt im Einzelhandelssegment Basic Retail. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und bietet durch die Investition in eine langfristig wertstabile Assetklasse ein attraktives Rendite-Risiko-Profil. Dabei weiß das Segment Basic Retail durch langfristige Mietverträge und stabile Miet-Cash-Flows sowie durch namhafte und bonitätsstarke Ankermieter des deutschen Lebensmitteleinzelhandels zu überzeugen.
Vermittelt wurde die Transaktion durch Jones Lang LaSalle aus Hamburg. Die Käuferseite wurde durch CMS Hasche Sigle sowie SREC (Schuster Real Estate Consultants) beraten.

Ein Foto der Immobilie können Sie hier herunterladen

cuxhaven_presse
Teilen