Nürnberg, 01. August 2016: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 1 ein Kaufland SB-Warenhaus mit ca. 6.500 m. Gesamtmietfläche in Magdeburg erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei über 11 Millionen Euro.

Das Objekt wurde im Jahr 2004 innerhalb der historischen Gebäude auf dem ehemaligen Areal des städtischen Schlachthofes erbaut, das im zentrumsnahen, bevölkerungsstärksten und in der Vergangenheit sehr positiv entwickelten Stadtteil Stadtfeld Ost von Magdeburg liegt. Es bildet den Einzelhandelsmagneten in diesem Teil der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt.

Der Standort selbst ist neben sehr hohen Wohnanteilen ein durch Gewerbeansiedlungen geprägtes Mischgebiet mit hohem Entwicklungspotenzial. Weitere Wohn- und Gewerbeimmobilien sind geplant. Ein Großteil der alten Gebäude der Schlachthofanlage – so auch das Kaufobjekt – stehen als Zeugnis einer einzigartigen Industriearchitektur unter Denkmalschutz und bieten auch optisch einen besonderen Charme. Das SB-Warenhaus verfügt über eine gute Verkehrsanbindung und bietet 360 PKW-Stellplätze.

Der GRR German Retail Fund No. 1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ soll in diesem Jahr auf 300 Mio. Euro anwachsen. Im Portfolio wird gemessen an den Mieteinnahmen ein Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern von etwa 70 Prozent angestrebt. Erworben werden Immobilien im Bereich von drei bis 15 Mio. Euro, die langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Der Immobilienfonds ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert und richtet sich an deutsche institutionelle Anleger. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert.

Ein Foto der Immobilie können Sie hier herunterladen

Teilen