Image for GRR erwirbt EDEKA-Markt in neuem Münchner Wohnquartier für GRR German Retail Fund No.4

GRR erwirbt EDEKA-Markt in neuem Münchner Wohnquartier für GRR German Retail Fund No.4

Nürnberg, 05.06.2024: Der Asset- und Investmentmanager GRR Real Estate Management GmbH (GRR REM) hat einen EDEKA-Vollsortimenter im Osten von München für den GRR German Retail Fund No.4 erworben. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Asset Deals. Verkäuferin ist die DEMOS Wohnbau GmbH mit Sitz in München. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Zahl der für den GRR German Retail Fund No.4 angekauften Objekte steigt damit auf 46.

Der Lebensmitteleinzelhandelsmarkt befindet sich in zentraler Lage im stark nachgefragten Stadtteil Perlach, Franz-Heubl-Straße 31, in unmittelbarer Nähe zur Großwohnsiedlung Gartenstadt-Trudering. Die Mietfläche beträgt 1.857 m², Ankermieter ist EDEKA Südbayern. Der Neubau aus dem Jahr 2023 wurde im Zuge des neuen Alexis-Quartiers errichtet, das nach Fertigstellung rund 3.000 Menschen in über 1.300 Wohneinheiten Platz bieten und über drei Kindertagesstätten sowie weitläufige Grün- und Freiflächen verfügen wird. Im weiteren Einzugsgebiet leben rund 20.000 Anwohner. Der Standort ist verkehrstechnisch sehr gut an den ÖPNV angebunden, direkt am Markt befinden sich zudem 52 PKW-Stellplätze.

„Mit dem Erwerb dieses Nahversorger-Neubaus ist uns erneut eine sehr attraktive Ergänzung für das Portfolio unseres GRR German Retail Fund No.4 gelungen,“ sagt Andreas Freier, Geschäftsführer der GRR REM. „Der Standort des modernen Vollsortimenters in einem aufstrebenden Wohngebiet bietet weiteres Wachstumspotenzial, ist verkehrstechnisch ideal angebunden und wird von einem bonitätsstarken Ankermieter genutzt, der die Anforderungen des urbanen Publikums an ein zeitgemäßes Einkaufserlebnis bestens kennt.“ 

Die BGA Invest GmbH hat die GRR Group bei der Transaktion beraten und diese vermittelt. Die technische Due Diligence erfolgte durch Schuster Real Estate Consultants aus Ansbach. Rechtlich und steuerlich begleitet wurde die Transaktion auf Seiten des Käufers durch die Kanzlei GSK STOCKMANN.

Der GRR German Retail Fund No.4 ist der vierte offene Immobilien-Spezial-AIF der GRR Group nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die Administration erfolgt über die Service-KVG INTREAL. Das geplante Anlagevolumen beträgt rund 380 Millionen Euro. Der Fonds wurde vorzeitig aus der Platzierung genommen. Das akquirierte Eigenkapital beträgt 258 Millionen Euro und liegt damit erheblich über Plan. Die Investitionsphase des Fonds wird voraussichtlich im Jahr 2024 abgeschlossen. Der Fokus dieses Spezial-AIF liegt auf dem Einzelhandelssegment Basic Retail, das durch langfristige Mietverträge, stabile Miet-Cash-Flows sowie durch bonitätsstarke Ankermieter des deutschen Lebensmitteleinzelhandels gekennzeichnet ist. Der Fonds wurde ausschließlich bei institutionellen Investoren platziert und soll insbesondere durch die breite, bundesweite Diversifikation ein den Bedürfnissen dieser Investoren-Zielgruppe entsprechendes Rendite-Risiko-Profil bieten.