Für Fragen rund um Presse steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Matthias Struwe
Eye Communications
Tel +49 (7 61) 137 62 21
m.struwe@eyecommunications.de

GRR Group erwirbt als Green Building ausgezeichneten REWE-Markt in Wendeburg für GRR German Retail Fund No.4

Nürnberg, 2. März 2021

Nürnberg, 01.03.2021: Die GRR Group hat einen Vollsortimenter mit REWE als Ankermieter im niedersächsischen Wendeburg für den GRR German Retail Fund Nr.4 erworben. Das Objekt wird mit Wirkung zum 01.03.2021 übergehen. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Asset Deals. Verkäuferin war ein Spezial-AIF der HTB Hanseatische Fondshaus GmbH. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Es ist bereits das 19. Objekt, das die GRR Group für den erst vor einem Jahr neu aufgelegten GRR German Retail Fund No.4 erwirbt. Weitere Ankäufe befinden sich bereits in der Due Diligence.
Das im Jahr 2017 als Green-Building von REWE auf dem circa 8.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtete Gebäude ist nach dem Nachhaltigkeitsstandard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Gold zertifiziert. Es umfasst eine Mieteinheit mit etwa 2.000 Quadratmetern Mietfläche. Die Immobilie ist langfristig an den Vollsortimenter REWE vermietet. In den Lebensmittelmarkt integriert sind ein durch REWE betriebener Backshop mit Café sowie ein Getränkemarkt.
Mit der Akquisition der nach DGNB zertifizierten Immobilie unterstreicht die GRR Group ihr Ziel, für ihre Fonds zunehmend in nach ökologischen Standards errichtete Immobilien aus dem Segment Basic Retail zu investieren. Im Fokus steht dabei neben dem Kauf hochwertiger Bestandsobjekte auch der Erwerb moderner, nachhaltiger Neubauten im Wege von Forward Deals.
Die Gemeinde Wendeburg im Landkreis Peine in Niedersachsen liegt unmittelbar am nordwestlichen Stadtrand von Braunschweig und hat etwa 10.000 Einwohner. In den vergangenen Jahren sind in allen Ortsteilen von Wendeburg Neubaugebiete entstanden. Das Gemeindegebiet wird von der BAB 2, die nach Hannover führt, wie auch von der B 214 durchquert.
Der Vollsortimenter befindet sich im Ortsteil Wendezelle unmittelbar an das Wohngebiet angrenzend. Das Grundstück liegt verkehrsgünstig an der Ausfallstraße nach Braunschweig und ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr gut erreichbar. Das Angebot vor Ort wird durch einen Aldi-Markt sowie ein benachbartes Zentrum mit Einzelhandels- und Dienstleistungsgeschäften sowie gastronomischen Einrichtungen und Gesundheitsdiensten ergänzt. Den Kunden stehen etwa 100 PKW-Stellplätze zur Verfügung.
Die Maklerfirmen probst consultus+++ aus Berlin sowie TCP Brokerage GmbH aus Frankfurt am Main haben die GRR Group bei der Transaktion beraten und diese vermittelt. Die technische Due Diligence erfolgte durch Gleeds Deutschland GmbH. Rechtlich begleitet wurde die Transaktion auf Seiten des Käufers durch die Kanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein, München. Die rechtliche Beratung der Verkäuferseite erfolgte durch die Kanzlei Noerr.
Der GRR German Retail Fund No.4 ist der vierte offene Immobilien-Spezial-AIF der GRR Group nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die Administration erfolgt über die Service-KVG IntReal. Das geplante Anlagevolumen wurde auf rund 450 Millionen Euro erhöht. Der Fonds wurde vorzeitig aus der Platzierung genommen. Das akquirierte Eigenkapital beträgt 258 Millionen Euro. Die Investitionsphase des Fonds wird voraussichtlich im Jahr 2022 abgeschlossen. Der Fokus dieses Spezial-AIF liegt auf dem Einzelhandelssegment Basic Retail, das durch langfristige Mietverträge, stabile Miet-Cash-Flows sowie durch bonitätsstarke Ankermieter des deutschen Lebensmitteleinzelhandels gekennzeichnet ist. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und soll insbesondere
durch die breite, bundesweite Diversifikation ein den Bedürfnissen dieser Investoren-Zielgruppe entsprechendes Rendite-Risiko-Profil bieten.