Nürnberg, 31.08.2017: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 1 in Goslar einen weiteren REWE-Markt und einen Lidl-Markt mit einer Gesamtmietfläche von rund 3.500 m2 erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei ca. 5,5 Millionen Euro. Verkäufer ist die dänische K/S Tysk Retail II.

Der im Jahr 2007 errichtete REWE-Markt liegt in einem Wohngebiet südöstlich der Innenstadt von Goslar in guter Lage und Sichtbarkeit an einer stark frequentierten Bundesstraße. Der ebenfalls im Jahr 2007 errichtete Lidl-Markt befindet sich inmitten eines Stadtteilzentrums in Vienenburg und profitiert von der umgebenden Wohnbebauung sowie den umliegenden Ladeneinheiten. Die Gesamtgrundstücksfläche beträgt rund 13.000 m². Bei beiden Standorten handelt sich um seit zehn Jahren etablierte Handelsstandorte mit erfolgreichen Lebensmittelmärkten als Ankermieter.

Der GRR German Retail Fund No. 1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ wird mit 300 Mio. Euro in diesem Jahr voll investiert sein. Im Portfolio wird gemessen an den Mieteinnahmen ein Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern von etwa 70 Prozent angestrebt. Erworben werden Immobilien im Bereich von drei bis 15 Mio. Euro, die langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Der Immobilienfonds ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert und richtet sich an deutsche institutionelle Anleger. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert.

Bei der Transaktion wurde die GRR Group von der Kanzlei Arnecke Sibeth aus München begleitet. Die technische Beratung wurde durch die Beratungsgesellschaft Schuster Real Estate Consultants (SREC) aus Ansbach durchgeführt. Fotos der Immobilien können Sie am Ende der Pressemitteilung herunterladen.

Goslar_LIDL_300
Lidl-Markt in Vienenburg, Goslar

Goslar_REWE_300
REWE-Markt, Goslar

Teilen